AFD und das Bauvorhaben des WfB Rhein-Main e.V.

OrtsverbandGroß-Gerau Süd: Pressemitteilung

AfD Ortsverband Kreis Gross-Gerau Süd beklagt zunehmenden Wegfall von Grünflächen in Biebesheim
Obwohl der Ortsverband der AfD das Bauvorhaben des WfB Rhein-Main e.V. ausdrücklich begrüßt, sorgt er sich um den damit verbundenen Schwund der gemeindlichen Grünflächen. „Erst fiel der wunderbar eingewachsene Garten vom Haus Nibelungen Kettensägen und Planierraupen zum Opfer, um einer geplantenHochhausanlage mit Aussenparkplätzen Platz zu schaffen, und jetzt musste auch der kleine Park neben dem Bolzplatz bis auf einen kläglichen Rest dem Bagger weichen,“ beklagt die AfD-Sprecherin Horn-Posmyk und stellt die Frage in Richtung Rathaus, ob man dort der Meinung ist, sich durch den Kauf von Ökopunkten das schlechte Klima-Gewissen reinwaschen zu können. „Nichts kann sauerstoff-und schattenspendende Bäume und Sträucher ersetzen. Der ursprüngliche Gedanke der Ökopunkte lag in der vorsorglichen Schaffung von Ausgleichsflächen. Das wurde in den letzten Jahren vermehrt zweckentfremdet, denn was nützt es den Biebesheimer Bürgern, wenn zumBeispiel in Rüsselsheim neue Grünflächen geschaffen werden, durch die man sich freikaufen kann. Punkte kann man nicht atmen.“

AfD-Sprecherin Horn-Posmyk

Veröffentlicht in AfD Fraktion im Kreistag GG, Kreisverband GG, Ortsverband GG-Süd, Pressemitteilung / Verlautbarung.