AfD-Kreisverband gegen Abschiebung des Ehepaares Pourbakshi

Der Kreisverband der AfD Groß-Gerau spricht sich entschieden gegen eine Abschiebung des Ehepaares Pourbakshi aus, da es nach dem derzeitigen Kenntnisstand keine ersichtlichen Gründe gibt, die gegen eine Anerkennung ihres Asylantrages sprechen.

„Es wäre den Bürgern nicht mehr zu vermitteln, warum einerseits integrationsverweigernde Wirtschaftsmigranten in unser Sozialsystem einwandern dürfen, um die ohnehin schon vorhandenen Parallelgesellschaften immer weiter zu vergrößern, und sogar islamistische Gefährder von unserem Rechtssystem geschützt werden, aber dieses Ehepaar abgeschoben werden würde, obwohl es ein Paradebeispiel dafür ist, dass Integration nur dann wirklich zu gelingen scheint, wenn die Religion keine oder nur eine untergeordnete Rolle spielt,“ so die Sprecherin des Kreisvorstandes der AfD, Irmgard Horesnyi. „Wir können nicht jeden aufnehmen, aber diese Beiden arbeiten, wertschätzen unser Rechtssystem und leisten durch ihr Engagement in örtlichen Vereinen einen wertvollen Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenleben, das steht außer Frage. Solche Menschen sollten uns immer willkommen sein.“ 

Posted in Kreisverband GG, Pressemitteilung.