AfD: Plakatzerstörung ist kein Kavaliersdelikt

Die AfD informiert in einer Pressemitteilung über die, auch im Kommunalwahlkampf erneut ansteigende Zerstörung ihrer Wahlplakate. „Wir weisen darauf hin, dass es sich hierbei absolut nicht um Kavaliersdelikte handelt, sondern mit Geldstrafen oder sogar bis zu 2 Jahre Haft geahndet, selbst wenn das Plakat nur verschmutzt, beschmiert oder teilweise beschädigt wird. Wir haben Anzeige erstattet, da nach nur wenigen Tagen von unseren Plakaten bereits 9 von 21 heruntergerissen wurden. So etwas ist sehr undemokratisch und einfach nur schäbig, da auch unsere Plakate von Ehrenamtlichen in ihrer Freizeit aufgehängt werden.“

https://www.echo-online.de/lokales/kreis-gross-gerau/moerfelden-walldorf/zahlreich-beschadigte-wahlplakate-in-morfelden-walldorf_23252582


Mit freundlichen Grüßen


Ingeborg Horn-Posmyk
Beisitzerin im Kreisvorstand der
Alternative für Deutschland Kreisverband Groß-Gerau

Veröffentlicht in AfD Fraktion im Kreistag GG, Kreisverband GG, Ortsverband GG-Süd, Pressemitteilung / Verlautbarung.