unveröffentlichte Leserbriefe: zum Extremismusbericht

Wenn ein Bewußtsein für gefährliche Extremismusformen geweckt werden soll, dann ist das nur zu begrüßen. Gewalttätiger Rechtsextremismus (Flüchtlingsheime anzünden) gehört genauso verurteilt wie gewalttätiger Linksextremismus (Polizisten verletzen, Polizei- und AfD-Autos anzünden und AfD-Büros und -Veranstaltungen attackieren) oder die Gewalt im Namen des Islam. Auch im Kreis Groß-Gerau gibt es eine intolerante linke Blockadegewalt. Man muß […]

Weiterlesen...

unveröffentlichte Leserbriefe: unbegrenzter Flüchtlingsstrom nach Deutschland

Was man uns so alles erzählt. „Wir“ haben den Zuzug von Migranten ja bereits reduziert, sagt die Regierung. In Wahrheit haben wir das nur der mutigen Abschreckungspolitik von Ungarn und anderen zu verdanken. Die AfD hätte „keine Rezepte“. In Wahrheit spiegeln die Programmpunkte der AfD das gesunde Empfinden der Mehrheit. Durch den Pakt mit Erdogan […]

Weiterlesen...

unveröffentlichte Leserbriefe: der Brexit und die Nichtreaktion der EU-Politiker

Wenn England jetzt die EU verläßt, dann ist das zwar schade aber auch verständlich. Das völlig abgehobene Gebaren von Merkel, Juncker, Schulz und anderen ist mittlerweile nicht nur undemokratisch sondern gemeingefährlich. Reihenweise setzen sie sich über Gesetze hinweg. Mutwillig halten sie die Grenzen offen. Jeder kann kommen. Das heizt die Migration an. Sie betreiben eine […]

Weiterlesen...

unveröffentlichte Leserbriefe: 16. Mainzer Mediengespräch

Ihr Artikel „Richtiges vom Falschen trennen“ – von Mario Thurnes in der Allgemeinen Zeitung ( AZ ) von heute – 18.6.16 – auf Seite 8 Zu obigem Artikel möchte ich folgendes bemerken: Die Öffentlich-Rechtlichen Medien, allen voran ARD und ZDF, haben sich längst verabschiedet vom journalistischen Ethos einer ausgewogenen und möglichst politisch neutralen Berichterstattung. Stattdessen […]

Weiterlesen...

unveröffentlichte Leserbriefe: Noch nie waren Katholiken so politisiert wie heute.

Noch nie waren Katholiken so politisiert wie heute. Noch nie wurden aus den Reihen der Christen so viele Forderungen an den Staat gerichtet. Mindestens die Gutmenschen unter ihnen, also die übergroße Mehrheit, verkennen hier Gottes Willen, weil sie am liebsten mit der Bergpredigt regieren und den Staat als barmherzigen Samariter sehen wollen. Sie haben vergessen, […]

Weiterlesen...

unveröffentlichte Leserbriefe: Kardinal Marx auf dem Katholikentag

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Marx, hat auf dem letzten Katholikentag als wichtigstes katholisches Anliegen eine unbegrenzte Aufnahme von „denen die kommen“ gefordert. Er unterstützt damit die maßlose Politik von Bundeskanzlerin, CDU, SPD, GRÜNEN und LINKEN. Wie verantwortungslos ist es wohl, einem Alkoholsüchtigen, der zuhause kaum noch „Stoff“ hat zuzurufen: wenn du zu mir […]

Weiterlesen...

unveröffentlichte Leserbriefe: DLF-Diskussion „Wie reagieren die Medien auf die Vertrauenskrise?“

Sehr geehrter Deutschlandfunk, vielen Dank für dieses Thema ! Vor einer „Reaktion“ auf die Vertrauenskrise sollten Sie allerdings die Gründe für die Vertrauenskrise gegen die Medien diskutieren: Angeführt von ARD und ZDF sind alle großen Medien in Deutschland in den letzten zwanzig Jahren hoffnungslos nach links abgerutscht. als ich ( mit ca 17 Jahren ) […]

Weiterlesen...

unveröffentlichte Leserbriefe: Händchen falten, Köpfchen senken und an Josef Stalin denken

Groß Gerauer Echo vom 3.5.2016 Seite 12 und Seite 23 Leserbrief zu den Themen „Sorge über Erfolg rechtspopulistischer Parteien“ – Jung und Reichenbach (CDU) diskutieren mit Schülern in Groß Gerau „Zerlegt sich die AfD selbst?“ – Zypris (SPD) diskutiert mit Schülern über Populisten „Händchen falten, Köpfchen senken und an Josef Stalin denken“ Dieses „Morgengebet“ einer […]

Weiterlesen...

unveröffentlichte Leserbriefe: Rücktritt des österreichischen Bundeskanzlers Faymann

Der Rücktritt des Kanzlers Faymann in Österreich ist konsequent. Man fragt sich, wann auch unsere Bundeskanzlerin soweit ist. Sie hat einen begrenzten Flüchtlingsstrom durch völlig falsche Signale zum Anschwellen gebracht, sie kann partout nicht einsehen, daß wir Obergrenzen für Einwanderung brauchen, und sie kanzelt ausgerechnet diejenigen Politiker und Länder ab, die durch Grenzschließungen Chaos bei […]

Weiterlesen...