GG-Echo: Bericht über 5. Kreistagssitzung

Auch Irmgard Horesnyi (AfD) forderte in diesem Zusammenhang mehr Transparenz. Ausführlich listete sie Ausgaben für Flüchtlinge im Kreisgebiet auf, etwa 60 000 Euro jährlich pro unbegleitetem Flüchtling und forderte pauschal „Rückführung und Abschiebung“.

 

Link zum Artikel

 

Lediglich mit obigen zwei Sätzen hat uns das Echo in seinem Artikel erwähnt, obwohl wir einige pikante Details in unserer Rede hatten – z.B. die im Haushalt vorgesehenen 50.000€ für Erstattungen an Gemeinden für Feuerwehreinsätze aufgrund von Fehlalarmen in Asyl-Gemeinschaftsunterkünften.

Hätte mit Sicherheit auch den einen oder anderen Echo-Leser interessiert!

 

Hier ein Ausschnitt aus unserer Rede

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Posted in AfD Fraktion im Kreistag GG, Presseecho.