Gut besuchter Vortrag von Albrecht Glaser in Rüsselsheim

Am 2. März 2016 konnte der Kreisverband Groß Gerau der Alternative für Deutschland das Bundesvorstandsmitglied Albrecht Glaser zu einem Vortrag zum Thema „Über die aktuellen Entwicklungen in Deutschland“ begrüßen. Danach hatten die interessierten Teilnehmer die Möglichkeit, mit Herrn Glaser ausführlich zu diskutieren.

Auf viele aufschlussreiche Daten und Fakten gestützt und dennoch humorvoll erläuterte Herr Glaser die politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen der letzten Jahre in Deutschland und Europa.

Er rechnete nicht nur vor, was die Migrationswelle den Steuerzahler kostet – allein ein unbegleiteter Minderjähriger verursacht Kosten von 60.000 € pro Jahr – sondern er stellte auch die finanzielle Situation der deutschen Bürger in einen erstaunlichen Vergleich mit der der anderen europäischen Staaten.

Beispielsweise verfügen die Griechen über ein Netto-Familienvermögen von durchschnittlich 100.000 €, die Deutschen hingegen nur über eines von 50.000€. Belgien hat mit rund 200.000€ die höchsten Familienvermögen in Europa. Italien und Spanien liegen immerhin bei 180.000€. Darüber hinaus besitzen die Deutschen deutlich weniger Immobilien als ihre europäischen Nachbarn, sie liegen mit 44% Wohneigentum auf dem vorletzten Platz, und schließlich haben sie im Vergleich aller OECD-Länder die geringsten Renten zu erwarten. Dies ergibt sich einerseits aus einem deutlich späteren Renteneintrittsalter, zusätzlich sind aber auch die Renten in anderen Ländern signifikant höher als in Deutschland.

Weitere äußerst interessante Informationen erhielten die Zuhörer zu den Themen des vorgeblichen Fachkräftemangels, zu den Kosten der Rückführung von illegalen Migranten bzw. abgelehnten Asylbewerbern, zur Bedrohung der Rechte von Frauen sowie dazu, inwieweit sich der Islam als schwer zu überwindendes Integrationshindernis darstellt.

Auch auf die unterschiedlichen Niveaus von Schulabschlüssen zwischen Deutschen und verschiedenen Gruppen von Migranten ging Herr Glaser ein. So verlassen deutsche Schüler zu etwa 13% die Schule ohne Abschluss, türkische bzw. türkischstämmige Jugendliche erreichen zu 44% keinen qualifizierenden Abschluss. Hingegen zeigen sich vietnamesische Schüler oft besonders leistungsstark in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT-Fächer).

Die im Anschluss folgende sehr engagierte Diskussion zeigte, wie sehr den Teilnehmern die angesprochenen Themen unter den Nägeln brennen. Die Zuhörer stellten viele Fragen, machten Vorschläge und brachten Ideen ein, wie die vielfältigen Probleme in Deutschland gelöst werden könnten.

Dalida Dittmar

Posted in Bürgertreffs, Kreisverband GG, Veranstaltungen, Wahlkampf and tagged .