Aus dem Koalitionsvertrag von Rot-Rot-Grün…

Wie üblich, wird hier impliziert, dass es sich bei allen hier massenhaft einwandernden um wirkliche Flüchtlinge handelt. Ob dies tatsächlich der Fall ist, interessiert in dieser Koalition offenbar niemanden. Die AfD setzt sich auch weiterhin dafür ein, wirklich verfolgte und Wirtschaftsmigranten zu unterscheiden! (Auszug aus „Koalitionsvertrag für den Kreis Groß Gerau 2016-2021“ Quelle)

Anfrage: Information zu den aktuellen Kosten für die Unterkünfte für Asylbegehrer im Kreis Groß-Gerau

Hier die eingereichte Anfrage für die Kreistagssitzung am 20.6.2016: Der Kreis hat derzeit 330 Hotels/Häuser/Wohnungen als Gemeinschaftsunterkünfte für die Unterbringung von Flüchtlingen und Asylantragsteller angemietet. Grundsätzlich werden unbegleitete minderjährige Ausländer(umA) in von Jugendhilfeträgern betriebenen Jugendhilfeeinrichtungen betreut. Wegen dem verstärkten Zugang in 2015 ist die Anmietung von drei Hotels/Pensionen direkt durch den Kreis für die Dauer […]

Anfrage: Überprüfung der Leistungsberechtigung von Asylbewerbern

Hier die eingereichte Anfrage für die Kreistagssitzung am 20.6.2016: Die Antwort vom 6.6.2016: Mit der Antragstellung erfolgt auch die Prüfung, ob weiteres Einkommen und Vermögen vorhanden ist, ebenso die Prüfung, ob Unterhaltsverpflichtete vorhanden und leistungsfähig sind. Taschen- und Gepäckkontrolle erfolgt bei der Ankunft in Gießen bzw. vor der Verteilung auf die einzelnen Bundesländer durch den […]

unveröffentlichte Leserbriefe: Händchen falten, Köpfchen senken und an Josef Stalin denken

Groß Gerauer Echo vom 3.5.2016 Seite 12 und Seite 23 Leserbrief zu den Themen „Sorge über Erfolg rechtspopulistischer Parteien“ – Jung und Reichenbach (CDU) diskutieren mit Schülern in Groß Gerau „Zerlegt sich die AfD selbst?“ – Zypris (SPD) diskutiert mit Schülern über Populisten „Händchen falten, Köpfchen senken und an Josef Stalin denken“ Dieses „Morgengebet“ einer […]

unveröffentlichte Leserbriefe: Rücktritt des österreichischen Bundeskanzlers Faymann

Der Rücktritt des Kanzlers Faymann in Österreich ist konsequent. Man fragt sich, wann auch unsere Bundeskanzlerin soweit ist. Sie hat einen begrenzten Flüchtlingsstrom durch völlig falsche Signale zum Anschwellen gebracht, sie kann partout nicht einsehen, daß wir Obergrenzen für Einwanderung brauchen, und sie kanzelt ausgerechnet diejenigen Politiker und Länder ab, die durch Grenzschließungen Chaos bei […]